Elsword-WallpapeR

Heldin Ara kämpft in Elsword mit

Mit einem großen Update hat Gameforge die Heldin Ara in das MMORPG Elsword eingeführt.

Ara sieht man auf den ersten Blick nicht an, wie gefährlich sie ist. Doch die Martial Arts-Meisterin lässt es mit ihrem Speer ordentlich krachen. Zudem besitzt sie eine hohe Beweglichkeit und ist daher in der Lage, schnelle Angriffe auszuführen und geschickte Ausweichmanöver durchzuführen. Über die Ressource „Geistenergie“ kann sie besonders starke Spezialangriffe wirken. Außerdem ist sie in der Lage, sich in eine neunschwänzige Füchsin zu verwandeln, einem legendären mythischen Geschöpf, das Freunden der asiatischen Kultur vertraut sein wird.

Ende Dezember wird auch das erste Klassenupdate für Ara erscheinen, durch welches sie sich auf Level 15 in „Kleine Hsien“, ein feenähnliches Wesen, verwandeln kann. In dieser Gestalt stehen der jungen Kämpferin eine größere Auswahl an Comboangriffen und Spezialfähigkeiten zur Verfügung, die den Boden unter ihren Feinden zum Erbeben bringen. Anfang Januar wird dann das zweite Klassenupdate veröffentlicht, durch welches sich Ara ab Level 35 in die „Sakra Devanam“ weiterentwickeln kann. Dann verursacht sie mit ihren Nahkampfattacken noch mehr Schaden und alle Fähigkeiten erhalten eine höhere Reichweite, was sie besonders bei Angriffen aus der Luft zu einem tödlichen Gegner macht.

Das Update für das kostenlose MMO Elsword führt zusätzlich die neue Region Sander ein, welche im heißen Süden des geheimnisvollen Kontinents Elios liegt. Die Wüstenstadt ist von fünf Feldern voller Monster umgeben, welche eine große Bedrohung für die Stadt darstellen. Außerdem stellt ihr euch in sechs neuen Dungeons gefährlichen Bossgegnern, um an wertvolle Belohnungen zu kommen. Eine weitere Neuerung des Updates ist die dritte Version des „Dunklen Portal“-Spielmodus, der an klassisches Tower Defence-Gameplay angelehnt ist. Ihr müsst den „El Crystal“ in 15 Spielrunden vor Wellen an Angreifern schützen, darunter normale Monster aber auch Bosse.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours